Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

der Pension Windrose

Lange Str. 6

18375 Ostseebad Prerow

Check in zwischen 16:00 und 18:00 Uhr

Check out bis 10 Uhr

1. Geltungsbereich

1.1. Diese Geschäftsbedingungengelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Pensionszimmern zur Beherbergung, sowie alle für den Kunden erbrachten weiteren Leistungen der Pension Windrose. Siie können durch im Einzelfall ausgehandelte Bedingungen ersetzt werden. Diese AGB sind für jeden Kunden und Gast in der Pension bzw. im Internetauftritt der Pension einsehbar.

1.2. Die Unter- oder Weitervermietung der Überlassenen Zimmer sowie deren Nutzung zu anderen als Beherbergungszwecke bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Pension.

2. Vertragsabschluss

2.1. Der Beherbergungsvertrag gilt als abgeschlossen, wenn die Bereitstellung eines Zimmers vom Gast telefonisch, per Mail, Internet oder Fax reserviert und von uns Bestätigt worden ist. Die Bestätigung der Pension Windrose erfolgt per Mail, Fax oder auch per Post.

2.2. Vertragspartner sind die Pension Windrose, vertreten durch Familie Hintz und der Gast. Handelt ein Besteller im Auftrag oder für von ihm angemeldete Gäste, so hat er für die hiermit begründeten Verbindlichkeiten und alle Verpflichtungen aus dem Vertrag ein zu stehen.

3. Leistungen, Preise, Zahlungen

3.1. Die Pension Windrose ist verpflichtet, die vom Gast bzw. Besteller gebuchten Zimmer bereit zu halten und die vereinbarten Leistungen zu erbringen.

3.2. Die Anzahlung in Höhe von 20% ist sofort zu zahlen die Restsumme grundsätzlich 21 Tage vor Anreise.

3.3. Bei einer früheren Abreise (aus welchen Gründen auch immer) bleiben 80% der Gesamtsumme fällig.

3.4. Kommt der Gast mit seiner Zahlung in Verzug, so kann die Pension Windrose die Beherbergungsvereinbarung mit sofortiger Wirkung aufheben. Die Geltendmachung weiterer Schäden, insbesondere der Ausfall anderweitiger Vermietung, bleibt der Pension vorbehalten. Die Pension Windrose macht bei Zahlungsrückständen von Ihrem Vermieterpfandrecht Gebrauch und kann die Entfernung von Sachen und Gepäck auf dem Wege der Selbsthilfe kurzzeitig, bis eine Klärung herbei geführt ist, verhindern.

3.5. Die vereinbarten Preise schließen die jeweilige, gesetzliche Mehrwertsteuen ein.

4. Storno- und Rücktrittsbedingungen

4.1. Eine Stornierung hat grundsätzlich schriftlich (per Mail, Brief, Fax) zu erfolgen. Die Stornogebühren sind wie folgt gestaffelt:

Stornierungen bis 45 Tage vor dem Anreisetag: 15 %

30 Tage vor der reservierten Buchung: 50 %

und ab 29 Tage bzw. bei Nichterscheinen: 80 % des gesamten Rechnungsbetrages.

Die Stornobedinmgungen werden um die Beträge gemindert, die durch Weitervermietung der reservierten Zimmer seitens der Pension, erziehlt werden. Dem Gast steht der Nachweis frei, das kein Schaden entstanden oder der der Pension entstandene Schaden niedriger als die geforderte Pauschale ist.

5. Zimmerbereitstellung, -übergabe und -rückgabe

5.1. Check in: Die Zimmer können zwischen 16 und 18 Uhr bezogen werden. Sollte das Zimmer bereits bezugsfertig sein, kann es schon früher bezogen werden.

5.2. Sollten sich Verzögerungen ergeben, ist die Pension rechtzeitig telefonisch zu informieren. Andernfalls ist Sie berechtigt im Sinne der Schadensminderung, das Zimmer ab 18 Uhr und in den darauf folgenden Tagen für weitere Reservierungen freizugeben.

5.3. An- und Abreisetag gelten bei der Reservierung als ein Tag. Es zählt also die Anzahl der Übernachtungen.

5.4. Check out: Am vereinbarten Abreisetag sind die Zimmer spätestens bis 10.00 Uhr geräumt zur Verfügung zu stehen.

6. Haftungen

6.1. Der Gast haftet gegenüber der Pension Windrose für die von ihm oder seinen Gästen verursachten Schäden.

6.2. Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen der Pension auftreten, wird die Pension bei Kenntnis, sofort bemüht sein, für Abhilfe zu sorgen. Der Gast seinerseits ist verpflichtet, das ihm zumutbare beizutragen, um die Störung zu beheben und einen möglichen Schaden gering zu halten.

7. Schlussbestimmungen

7.1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingugen unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Ostseebad Prerow, 01.09.2013